0
Blog

#BLOGST Barcamp in Frankfurt

Werbung / unbeauftragt
Für diesen Beitrag werde ich nicht bezahlt, auch wenn ich Marken nenne.

Foto von Sabine Steffens (Held am Herd)

Letztes Wochenende war ich mal wieder auf Reisen und durfte am BLOGST Barcamp in Frankfurt teilnehmen. Ich hab mich schon wirklich lange auf diesen Tag gefreut, da ich selbst noch nie auf einer BLOGST-Veranstaltung sowie einem Barcamp teilgenommen habe. Da ich keine Lust hatte, um 5:30 mit dem Zug nach Frankfurt zu fahren, entschied ich mich für die entspannte Art und fuhr Freitag Abend schon nach Frankfurt, um dort im Innside Ostend zu übernachten, wo dann Samstags auch das eigentliche Event statt fand.

Was ist ein Barcamp?

Bei einem Barcamp treffen sich Menschen zu einer Art “Konferenz”, die durch Beiträge von den Teilnehmern gestaltet wird. Also man weiß im Voraus nicht was einen erwartet, aber gerade das macht es so spannend und abwechslungsreich. Jeder der eine Idee hat kommt nach vorne und stellt diese kurz vor – egal ob DIY-Workshop, Marketing oder Podcast. Diese Ideen werden gesammelt und in die Sessionzeiten eingetragen.

Foto von Sabine Steffens (Held am Herd)

Nach einer entspannten Nacht im Hotel öffneten dann um 9:00 Uhr die Tore zum Barcamp. Einige Teilnehmer stellten ihre Themen vor und der Plan für den Tag füllte sich mit tollen Ideen. Jetzt ging für mich der schwierige Teil los – ich musste mich für 5 Sessions entscheiden. Gar nicht so einfach 🙂

Meine besuchte Sessions

Foto von Sabine Steffens (Held am Herd)

“Lass mal über Geld reden” mit Lisa 

Lisa startete die Sessionrunde mit einem spannenden Vortrag zum Thema “Geld”. Sie zeigte am Beispiel von einer Kooperationsanfrage wie sie vorgeht, wenn sie eine Kooperation mit einem Unternehmen eingeht und wie sie ihre Preise berechnet. Die Tipps waren super hilfreich und haben mir auch noch einmal gezeigt, wie wichtig dieses Thema ist.

Foto von Sabine Steffens (Held am Herd)

“Kooperationen unter Bloggern” mit Sabine

In der nächsten Session hat Sabine gezeigt, wie man sich mit Bloggern vernetzen und wachsen kann. Sie hat dabei von Kooperationen mit Bloggern gesprochen, die sie schon auf ihrem Food-Blog umgesetzt hat. Zum Beispiel ein Menü, das von 3 Bloggern gestaltet wurde, bei dem jeder ein Gang zubereitet hat. Die Leser sind also neugierig wie es weitergeht und schauen sich auf den anderen Blogs nach den Rezepten um. Auch eine tolle Möglichkeit sich zu verknüpfen, sind Newsletter, die 1-2 Mal im Monat zu einem bestimmten Thema geschrieben werden. Für mich eine wirklich tolle Diskussionsrunde mit schönen Ideen sich zu vernetzen und unterstützen.

Foto von Sabine Steffens (Held am Herd)

“Kooperationen mit Firmen” mit Jana von Tchibo

In der 3. Sessionzeit besuchte ich eine Diskussionsrunde mit Jana von Tchibo. Jana arbeitet dort als Marketingmanagerin und betreut Blogger- und Influencer Relations und hat von ihren Erfahrungen gesprochen. Neben den Anforderungen für eine Kooperation mit einem Unternehmen hat sie auch ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert, was für den ein oder anderen sicherlich interessant war.

Ein herzliches Dankeschön auch an Tchibo , die uns den ganzen Tag mit leckerem Kaffee und Schokolade beglückt haben und für die tolle Goodie-Bag, gefüllt mit den schönsten Sachen 🙂

Foto von Sabine Steffens (Held am Herd)

“Die Zukunft des Bloggens” mit Ricarda

Eine weitere spannende Session war zum Thema “Zukunft des Bloggens” mit Ricarda. In einer großen Runde haben wir diskutiert, ob überhaupt noch Blogs gelesen werden und wie wir das vielleicht ändern können. Für mich war diese Session wirklich ein wenig beängstigend, weil ich noch gar nicht so lange blogge und gemerkt habe, wie sich das alles in der Zukunft verlagern wird.

Foto von Sabine Steffens (Held am Herd)

“Webdesign – was krieg ich hier?” mit Yvonne

In der letzten Session hat uns Yvonne gezeigt, was ein gutes Webdesign ausmacht und wie Leser direkt verstehen, was auf dem Blog oder der Website angeboten wird. “Der Blog steht immer an erster Stelle, denn da habe ich keine Algorithmen und das kann keiner dicht machen” – der Satz, den ich heute noch im Kopf habe und der so unfassbar wichtig ist.

Foto von Sabine Steffens (Held am Herd)

Nach diesen spannenden und interessanten Sessions ging es dann noch ins Restaurant, bei dem ich ein paar witzige Gespräche mit Lisa, Katha, Jenni und Jana hatte 🙂 Der Tag bleibt mir bestimmt noch lange in Erinnerung und ich freu mich schon auf die nächste Veranstaltung von BLOGST. Vielen Dank auch an die tolle Organisation und die Verpflegung 🙂

You Might Also Like...

No Comments

    Leave a Reply