Blog/ DIY/ Ostern

DIY: Osterkarten basteln mit Lettering und Watercolor

So langsam geht der Endspurt für Ostern los! Ich freu mich schon total, auch wenn es dieses Jahr ein wenig anders wird. Aber wir machen das Beste daraus, oder? Dieses Jahr habe ich mal wieder ein paar Osterkarten basteln können und diese mit schönen Letterings und kleinen Illustrationen aus Watercolor gestaltet. Schreibt ihr eigentlich noch Briefe? Ich glaube, dass wir dieses Jahr damit einigen Menschen eine kleine Freude machen können. 🙂

Meine gebastelten Osterkarten habe ich aus zwei verschiedenen Papieren gestaltet, um den Karten einen hochwertigen Look zu verpassen. Ich mag besonders gerne, die Kombination aus dem Aquarell- und dem Transparentpapier. Neben kleinen Hand Letterings habe ich auf das Aquarellpapier Osterillustrationen gemalt und diese mit etwas Farbe aufgehübscht. In meiner Step by Step Anleitung möchte ich Euch zeigen, wie ihr diese Osterkarten basteln könnt und euren Liebsten hoffentlich eine Freude damit macht. 🙂

Osterkarten basteln mit Lettering und Watercolor

Osterkarten basteln mit Lettering und Watercolor – du brauchst:

  • Aquarellpapier- oder andere strukturierte Postkarten
  • Transparentpapier
  • Aquarellfarbe
  • Pinsel
  • Brushpen oder Fasermaler
  • Lineal
  • Cutter
  • Bleistift
  • Ösen und Stanzer

So gehts:

1. Im ersten Schritt gestaltest du die Aquarellpostkarten. Bei meinem ersten Motiv habe ich mich für ein paar Blätterzweige entschieden.

Osterkarten basteln

2. Meine zweites Design sind ein paar Ostereier in rosa und orange. Besonders schön wird es, wenn du ein wenig mit den unterschiedlichen Größen der Eier spielst.

3. Bei der dritten Gestaltung habe ich einen kleinen Hasen gemalt. Um die Karte noch ein wenig zu füllen, kannst du Sprenkel in schwarz neben die Illustration geben.

4. Wenn du zufrieden bist, kannst du mit dem Transparentpapier weiter machen. Dafür legst du das Papier auf die Postkarte und zeichnest die Umrisse mit Bleistift und Lineal nach.

5. Anschließend die vorgezeichnete Form mit Cutter und Lineal ausschneiden.

6. Danach kannst du beide Teile aufeinander legen und mit einem Ösenstanzer oder Locher lochen.

7. Im nächsten Schritt legst du eine Öse in die Öffnung und schließt diese mit dem Stanzer oder einem Hammer.

8. Zum Schluss letterst du noch einen Spruch in die Mitte der Karte. Du kannst zum Beispiel einzelne Wörter wie “Bunny” oder “Ostern” oder auch schöne Sprüche schreiben. Fertig!

Osterkarten basteln

Wie gefallen euch die selbstgemachten Karte? Natürlich wünsche ich Euch ganz viel Spaß beim Osterkarten basteln. Macht euren Liebsten doch eine kleine Freude und verschickt dieses Jahr schöne Osterpost. Wenn du die Idee nachmachst, kannst du gerne dein Ergebnis auf Instagram mit dem Hashtag #herrletterdiy teilen.

Schau doch auch noch bei meinem letzten Beitrag vorbei! 🙂

Alles Liebe,
Mike

Osterkarten basteln

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar